Rezepte

Schneller Karottenkuchen mit Cashewcreme

17. Dezember 2016

Hallo, da bin ich wieder! Lange ist es her als ich das letzte Mal hier geschrieben habe. Meine Masterarbeit ist endlich abgegeben und ich kann wieder etwas aufatmen. Noch dazu ist meine Blogunlust verschwunden und ich habe wieder richtig Lust, in der Küche neue Dinge zu kochen und zu backen.

Heute habe ich einen leckeren Karottenkuchen mit Cashewcreme ausprobiert. Dafür hast du wahrscheinlich alle Zutaten zu Hause und er ist ganz schnell gebacken. Falls du also an den Feiertagen noch einen schnellen Kuchen brauchst, versuche doch diesen:

Karottenkuchen vegan mit Cashewcreme

veganer Karottenkuchen mit Cashewcreme

Zutaten für eine Brownie Backform * oder eine 26er Springform:

  • 250g Dinkelmehl fein
  • 140g Kokosblütenzucker
  • 1 TL Vanillepulver
  • 2 TL Weinstein Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 100g Karotten
  • 250g Sojajoghurt natur, ungesüßt
  • 80ml Sonnenblumenöl
  • 1 EL Zitronensaft

Für die Cashewcreme:

  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • ca. 50ml Pflanzendrink
  • 1 TL geriebene Orangenschalen
  • 1 TL Kokosöl
veganer Karottenkuchen mit Cashewcreme

veganer Karottenkuchen mit Cashewcreme

Zubereitung:

  1. Für den Teig alle trockenen Zutaten vermischen.
  2. In einem Messbecher Sojajoghurt, Sonnenblumenöl und Zitronensaft miteinander vermengen.
  3. Karotten waschen, gegebenenfalls schälen und fein reiben.
  4. Nun alles mit einander verrühren und in die gefettete Kuchenform geben. Teig glatt streichen.
  5. Bei ca. 180°C für 20-30 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
  6. Kuchen nach dem Backen kurz abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
  7. Für die Creme Cashewkerne, Pflanzendrink, geriebene Orangenschalen und Kokosöl mit dem Pürierstab oder Mixer cremig rühren. Damit es leichter klappt, kann man die Cashewkerne vor dem Backen einweichen.
  8. Cashewcreme auf den Kuchen streichen. Mit Zimt und Orangenschalen bestäuben.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

*Amazon Affiliate Link

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply Gülsah 16. April 2017 at 20:04

    Liebe Katharina,
    solch einfache und schnelle Rezepte sind total mein Ding. Diesen leckeren Kuchen werde ich bald ausprobieren. Vielen Dank für diese vegane Inspiration.
    Liebe Grüße, Gülsah

    • Reply Katharina 16. April 2017 at 20:52

      Liebe Gülsah – wie schön, dass du hier Inspiration gefunden hast. Ich bin gespannt, wie dir der Kuchen schmeckt :) Viele Grüße, Katharina

  • Reply Sanny 15. Februar 2017 at 17:54

    Hey Katharina,
    Der Karottenkuchen sieht sehr gut aus, den werde ich mal dieses Wochenende ausprobieren.
    Anstatt Kokosblütenzucker könnte man auch die gleiche Menge Haushaltszucker nehmen, wenn man Kokosblütenzucker nicht so schnell zur Hand hat, oder?
    Liebe Grüße Sanny

    • Reply Katharina 17. Februar 2017 at 10:45

      Hey Sanny, klar du kannst auch Haushaltszucker nehmen. Der Kokosblütenzucker hat einen karamelligen Geschmack, der sehr gut zu Karottenkuchen passt. LG Katharina

    Hinterlasse einen Kommentar zu Katharina Kommentar löschen