Rezepte

Veganer Rosenkohl Salat mit Cranberries

17. Januar 2016

Bäh, als Kind mochte ich Rosenkohl überhaupt nicht! Dieser bittere Geschmack dieser kleinen Knollen war einfach nur furchtbar und so verzichtete ich gerne auf diese lieblose Beilage.

Doch seit ein paar Jahren hat sich meine Meinung über Rosenkohl schlagartig geändert. Schon allein eine andere Zubereitung macht seinen Geschmack um Welten besser und als fade Beilage ist er definitiv zu schade!

Heute Mittag gab es die Vitaminbombe als leckeren Salat mit der Süße von Cranberries und Graupen:

veganer Rosenkohlsalat mit Cranberries

veganer Rosenkohlsalat mit Cranberries

Zutaten für 2 Personen:

  • 50g Graupen
  • 400g Rosenkohl
  • 2 EL Olivenöl
  • 100g getrocknete Cranberries
  • 2 EL Baslamico
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Graupen mit der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz für ca. 20 Minuten weich kochen.
  2. Beim Rosenkohl Strunk und die äußeren Blätter entfernen. Danach waschen und klein schneiden.
  3. Olivenöl in einer Pfanne (Ich koche sowas am liebsten in meinem elektrischen Wok*) erhitzen.
  4. Rosenkohl und Cranberries anbraten und mit Balsamico – Essig und Agavendicksaft ablöschen.
  5. Graupen und Sonnenblumenkerne dazu geben und alles gut miteinander vermengen.
  6. Für weitere 5 Minuten weiter braten und immer wieder umrühren.
  7. Am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

*Amazon Affiliate Link

Das könnte Dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Reply Ina 8. März 2016 at 15:51

    Hallo…:)
    Könntest ich anstatt Graupen auch etwas Glutenfreies wie Quinoa oder Amaranth verwenden…?
    Lg Ina

    • Reply Katharina 10. März 2016 at 22:31

      Hallo Ina,
      klar das klappt auch! Ich könnte mir vorstellen, dass Amaranth ganz hervorragend dazu passt. Schöne Grüße, Katharina

  • Reply Simone 1. Februar 2016 at 09:03

    Ich habe das Rezept gestern ausprobiert und es ist die Wucht!!!
    Selbst mein Mann mag es und der isst Rosenkohl sonst nur grau zerkocht, wie früher von Oma.

    Herzlichen Dank für das tolle Rezept!!

    • Reply Katharina 1. Februar 2016 at 09:26

      Es freut mich, dass es geschmeckt hat! Der Rosenkohl hat doch etwas :-) Liebe Grüße, Katharina

  • Reply Homemade Deliciousness 18. Januar 2016 at 11:10

    Hallo Katharina,
    das klingt ja köstlich, ich mag solche Salate mit einer süßen Komponente total gern! Ich war als Kind übrigens auch Rosenkohl-Hasserin! Richtig eklig fand ich ihn ;-)
    Bei mir kam vor zwei Jahren schlagartig die Wende, da habe ich ihm nochmal eine Chance gegeben und seitdem liiiieebe ich ihn! Vor allem gut angebraten ist er so toll, ich mag es wenn die äußeren Blättchen schon knusprig sind :-)
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

  • Reply Caro 17. Januar 2016 at 17:14

    Wow, das sieht aber lecker aus! Ich mag die Kombination aus Rosenkohl und Canberrys sehr gerne, doch Graupen habe ich noch nie gegessen.

    Liebe Grüße
    Caro
    http://perfectionofglam.blogspot.de

  • Reply Anne 17. Januar 2016 at 15:13

    Hallo,
    Dein Salat sieht super köstlich aus! Eine tolle Idee! Bisher habe ich noch keinen Salat mit Rosenkohl gemacht. Aber Du bringst mich auf den Geschmack! Vielen Dank dafür und einen ganz lieben Gruß zum Sonntag wünscht Dir Anne

  • Artikel kommentieren