Lesestoff, Schwangerschaft & Familie

Lesestoff: Das vegetarische Baby

31. Mai 2015

Vegetarische und auch vegane Ernährung ist heute nichts Außergewöhnliches mehr – sondern sogar im Trend! Doch geht es um die Ernährung von Kindern, wird es heikel. Mit der Schwangerschaft kommt die Unsicherheit: Wird der Fötus mit vegetarischer oder veganer Ernährung ausreichend versorgt und auch die Entwicklung nicht gestört? Auf was sollte ich in der Stillzeit achten und wir ernähre ich mein Baby ausgewogen mit fleischloser Beikost?

In dieser Zeit wünscht man sich fachkundigen Rat und jemanden, der einem mit Tipps & Tricks zur Seite steht. Mit viel Glück findet man eine kompetente Hebamme oder hat Familie und Freunde, die weiterhelfen können. Denn die Schwangerschaft und das Warten auf das Baby ist so aufregend, da braucht man nicht noch sinnlose Ernährungsdiskussionen oder ständig das Gefühl, sich rechtfertigen zu müssen.

Lesestoff: Das vegetarische Baby

Lesestoff: Das vegetarische Baby

Deshalb möchte ich euch heute ein ganz tolles Buch zu diesem Thema vorstellen: Das vegetarische Baby* vom Pala Verlag. Denn die Autorin Irmela Erckenbrecht schrieb einen fundierten Leitfaden für eine fleischlose Vollwertkost während Schwangerschaft, Stillzeit und erstem Lebensjahr des Babys. Klar, es geht um vegetarische Ernährung, aber sowohl die Informationen, als auch die Rezeptideen sind meiner Meinung nach problemlos auf eine vegane Lebensweise übertragbar und sehr hilfreich!

  • 1. Kapitel: Vegetarische Schwangerschaft

Im ersten Kapitel ermutigt die Autorin mit Studienbeispielen, dass eine vegetarische und vollwertige Ernährung während der Schwangerschaft positive Effekte zeigt. Achtet man auf sein Bauchgefühl, wird meist instinktiv das Richtige gegessen. Man lernt viel über die wichtigsten Nährstoffe und auch die Eisen – Thematik wird besprochen. Irmela Erckenbrecht hat auch einige Ernährungstipps bei Schwangerschaftsbeschwerden. Am Ende des Kapitels findet man eine Positivliste, was Schwangere essen sollten und viele tollen Rezeptideen.

Lesestoff: Das vegetarische Baby - Kapitel Schwangerschaft

Lesestoff: Das vegetarische Baby – Kapitel Schwangerschaft

  • 2. Kapitel: Vegetarische Stillzeit

Im zweiten Kapitel über vegetarische Stillzeit erörtert Irmela Erckenbrecht alle Vorteile des Stillens  und hat viele Ratschläge für Stillkrisen parat. In der Stillzeit erhöht sich der Nährstoff- und Energiebedarf und auch auf ausreichendes Trinken sollte geachtet werden. Hilfreich ist die Auflistung der milchbildenden Lebensmittel! Am Ende des Kapitels findet man wieder eine Positivliste und gute Rezepte.

Lesestoff: Das vegetarische Baby - Kapitel Stillzeit

Lesestoff: Das vegetarische Baby – Kapitel Stillzeit

  • 3. Kapitel: 1. Lebensjahr

Im letzten Kapitel geht es um das vegetarische Baby und seine Ernährung. Nach dem Stillen oder der Flaschennahrung kommt die Beikost. Die Autorin hat sowohl für Breinahrung, also auch für Fingerfood Ratschläge und hilfreiche Tabellen zusammen gestellt. Toll finde ich, dass auch hier nochmal die Eisen Versorgung des Babys angesprochen wird, da man damit doch immer wieder konfrontiert wird. Leckere und einfache Rezepte finden sich auch wieder im Anhang.

Lesestoff: Das vegetarische Baby - Kapitel 1. Lebensjahr

Lesestoff: Das vegetarische Baby – Kapitel 1. Lebensjahr

FAZIT: Dieses Buch fand ich während meiner Schwangerschaft und auch nach der Geburt sehr informativ und hilfreich. Immer wieder las ich etwas nach oder probierte Rezepte aus. Meiner Meinung nach hat Irmela Erckenbrecht einen wirklich guten und fundierten Leitfaden erstellt, denn ich sehr gerne weiter empfehle! Er umfasst das Gesamtpaket: Schwangerschaft – Stillzeit und 1. Lebensjahr und ist vollgepackt mit kompakten und wertvollen Tipps und Tricks.

Vielen Dank an den Pala Verlag, der mir das Buch kosten- und bedingungslos zu Beginn meiner Schwangerschaft zur Verfügung stellte!

*Amazon Affiliate Link

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Reply Bettina 31. Mai 2015 at 20:44

    Vielen Dank für den Buchtipp! Ich bin seit mehr als 15 Jahren Vegetarierin und zusammen mit meinem vegetarischen Freund wird wohl nur ein vegetarisches Baby heraus kommen. (-; Diese Buch könnte dabei sehr wertvoll sein. Ich habe mir schon mehrfach darüber Gedanken gemacht, ob ich dem Kind auch Fleisch anbieten sollte oder nicht. Nun werde ich immer wieder ermutigt, dass es auch ohne geht. Die offiziellen Empfehlungen sagen, dass eine vegetarische Schwangerschaft und Kinderernährung problemlos umsetzbar ist, wenn auf einiges geachtet wird. Gegen die ganz vegane Form wird allerdings offizielle abgeraten.

  • Artikel kommentieren

    Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr Informationen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close