Rezepte

Vegane Bärlauchbutter

21. April 2017

Ach ja, der Frühling ist da und der bringt so manche Leckereien in unsere Küchen. Ab Anfang März hat zum Beispiel mein geliebter Bärlauch Saison.

Leider wächst er nur knappe 2 Monate und dann ist es auch schon wieder vorbei mit der Ernte. Also kaufe ich gerade ständig welchen nach und konserviere ihn, damit ich etwas länger was vom leckeren Bärlauch habe. Am Wochenende wollte ich mal nachsehen, ob es nicht auch wilden Bärlauch gibt, den ich ernten könnte.

Zum Glück kann man die grünen Blätter ganz vielseitig verarbeiten. Egal ob in Suppe, Salat oder Soße – ich mag ja den würzigen Geschmack! Beim Osterbrunch gab es bei uns diese Bärlauchbutter und weil sie so gut ankam, gibt es jetzt hier das Rezept:

vegane Bärlauchbutter

vegane Bärlauchbutter

Für ca. 120g Bärlauchbutter:

  • 35g frischen Bärlauch
  • 150ml Rapsöl
  • 100g Alsan
  • 1/2 TL grobes Meersalz

Zubereitung:

  1. Bärlauch waschen und trocken schleudern.
  2. Die Stiele abschneiden und die Bärlauchblätter grob klein schneiden.
  3. Den Bärlauch in einen hohen Mixbecher geben und Rapsöl dazugießen.
  4. Mit einem Pürierstab gut klein mixen.
  5. Zimmerwarme Alsan nach und nach dazugeben und zu einer cremigen Masse pürieren.
  6. Am Schluss grobes Meersalz dazugeben und nochmal kurz mixen.
  7. Bärlauchbutter in ein Schälchen geben und im Kühlschrank fest werden lassen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen!

 

Das könnte Dir auch gefallen

Bisher keine Kommentare

Artikel kommentieren