Rezepte

Veganer Apfelkuchen

5. Februar 2012

Heute kommen die Eltern zu Besuch und bringen auch die Oma mit. Deshalb wurde am Vormittag schon fleißig aus dem Vegan lecker lecker! gebacken.
Entschieden habe ich mich für den Apfelkuchen mit Streuseln:

Für den Teig braucht ihr:

  • 300g Mehl
  • 100g Rohrohrzucker
  • 150g vegane Margarine
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Wasser oder Sojamilch

Für die Füllung:

  • 4-5 mittelgroße Äpfel
  • Zimt

Für die Streusel:

  • 150g Mehl
  • 120g Margarine
  • 100g Rohrohrzucker
  • Prise Salz

Zubereitung:

  1. Alle trockenen Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermengen.
  2. Margarine im Topf schmelzen und mit dem Mehl- Gemisch verrühren. Wasser oder Sojamilch hinzufügen.
  3. Springform einfetten und Teig hineingeben. Nach außen festdrücken und einen Rand formen.
  4. Äpfel in Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. Zimt darüber streuen. (Wer will, kann noch Rosinen hinzugeben.)
  5. Die Streusel wie den Teig zubereiten und über die Äpfel geben.
  6. Bei 175°C ungefähr 45 Minuten lang backen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

 

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply Sonja 9. Oktober 2019 at 21:00

    Liebe Katharina,

    da ich noch nicht lange vegan backe kenne ich mich noch nicht so gut aus und wollte fragen, wenn du Margarine schreibst, muss die vom Fettgehalt genauso sein wie Butter, oder kann ich auch eine Halbfettmargarine nehmen? Ich vertrage Fett an sich nicht so gut, deshalb nehme ich fürs Brot etc. immer Halbfett und es würde mir entgegenkommen, wenn ich sie fürs Backen auch nehmen könnte. Es steht drauf, fürs Backen geeignet, aber ob es auch für deine Rezepte passt wollte ich trotzdem erst fragen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    • Reply Katharina 29. Oktober 2019 at 20:51

      Hallo Sonja, es sollte auch mit Halbfettmargarine klappen. Schöne Grüße, Katharina

  • Reply Jule 30. Oktober 2017 at 11:49

    Ich hab das Rezept am Wochenende ausprobiert und es war geschmacklich ein voller Erfolg. Der Zimt ist eine tolle Ergänzung.
    Lediglich ausrollen lässt der Teig sich nicht so leicht, aber mit ein bisschen drücken und hinschieben passt der Teig in meine Springform :)

    • Reply Katharina 30. Oktober 2017 at 12:31

      Toll, dass der Kuchen geschmeckt hat. Liebe Grüße, Katharina

    Artikel kommentieren

    Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr Informationen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close