Rezepte

Falsche Spiegeleier für den veganen Osterbrunch

6. März 2016

Brauchst Du auch neue Anregungen für dein Frühstück? Hängt dir Müsli bereits zum Hals heraus? Dann probiere doch diese einfache Variante, die auch gut bei Kindern ankommt!

Da wir unglaublich gerne an Feiertagen brunchen und Ostern ja vor der Tür steht, habe ich eine vegane Frühstücksidee aus nur wenigen Zutaten für dich! Ich habe dafür mein in Vergessenheit geratenes Müsli, das ich mir mal selbst angemischt habe, verwendet.

Heraus kamen gesunde falsche Spiegeleier:

Falsche Spiegeleier für den Osterbrunch

Falsche Spiegeleier für den Osterbrunch

Zutaten für 6 falsche Spiegeleier:

  • 1 Banane
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 65g Haferflocken (ich nahm meine Müslimischung aus Haferflocken, Amaranth, Leinsamen, Chiasamen und Kürbiskernen)
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanillepulver
  • Prise Salz
  • 6 EL Soja – Joghurt natur, ungesüßt
  • 1/2 reife Mango

Zubereitung:

  1. Banane in einer Schüssel mit Agavendicksaft vermatschen oder pürieren.
  2. In einer anderen Schüssel Haferflocken, Zimt, Vanillepulver und Salz vermischen.
  3. Zermatsche Banane zu den Haferflocken geben und gut miteinander vermengen.
  4. Teig in Muffinförmchen füllen. Mit Hilfe der Finger oder einer Löffels gut andrücken und dabei in der Mitte eine Mulde lassen.
  5. Bei 170°C für ca. 15 Minuten backen.
  6. Haferflockenmuffins aus der Form lösen und mit jeweils 1 Esslöffel Sojajoghurt füllen.
  7. Mango schälen und in kleine, am besten runde, Stücke schneiden.
  8. Muffins mit Mangostücken garnieren.
Vegane falsche Spiegeleier

Vegane falsche Spiegeleier

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Reply Tam 12. März 2016 at 20:42

    Was für eine süße Idee :) Das koche ich auf jeden Fall mal nach!

  • Artikel kommentieren