Rezepte

Graupenrisotto mit roter Bete und mariniertem Tofu

1. November 2014

Heute zum Weltvegantag gibt es ein saisonales und regionales Essen. In unserer Biokiste waren ein paar Knollen rote Bete und bei Herbstwetter ist ein deftiges Risotto, was sich fast von alleine kocht, perfekt! Das Risotto besteht aus Gerstengraupen, roter Bete und mit Kümmel mariniertem Naturtofu:

veganes Graupenrisotto mit roter Beete und mariniertem Naturtofu

veganes Graupenrisotto mit roter Beete und mariniertem Naturtofu

Zutaten für 2-3 Personen:

Für das Risotto:

  • 200g Gerstengraupen
  • 2 EL Alsan
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Thymian
  • 1/2 TL Salz
  • 700ml Gemüsebrühe
  • 1 Knolle rote Bete

Für den marinierten Tofu:

  • 100g Naturtofu
  • 1 TL Kümmel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Graupen in einem Sieb mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen.
  2. Schalotte und Knoblauch klein schneiden. Rohe rote Beete schälen und fein würfeln.
  3. Olivenöl und Alsan in einer großen Pfanne erhitzen. Schalotte, Knoblauch, Lorbeerblatt und Thymian für wenige Minuten darin anschwitzen.
  4. Graupen und rote Bete hinzufügen und gut miteinander verrühren.
  5. Gemüsebrühe dazugeben und einmal aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze für ca. 40 Minuten kochen lassen. Gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt.
  6. In der Zwischenzeit Naturtofu in kleine Würfel schneiden und mit einem Küchenpapier die Flüssigkeit herauspressen.
  7. Kümmel in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und danach in einem Mörser grob mahlen, damit sich das Aroma entfalten kann.
  8. Die Tofuwürfel mit Olivenöl und Kümmel in einer Schüssel vermengen und marinieren lassen.
  9. Kurz vor Garzeit des Risottos die marinierten Tofuwürfel in einer Pfanne mit Agavendicksaft anbraten. Danach mit Pfeffer abschmecken.
  10. Graupenrisotto anrichten und darüber die angebratenen und marinierten Tofuwürfel geben.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Das könnte Dir auch gefallen

Bisher keine Kommentare

Artikel kommentieren

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close