Rezepte

Cremige Kartoffelsuppe mit knusprigen Schwarzwurzel – Chips

16. Februar 2015

Suppen – so schnell gemacht und immer lecker! Trotzdem werden sie von mir vernachlässigt und ich koche sie viel zu selten. Das muss sich ändern!

Heute Mittag gab es einen großen Topf voll cremiger Kartoffelsuppe und knusprige Schwarzwurzel – Chips:

vegane Kartoffelsuppe mit Schwarzwurzel Chips

vegane Kartoffelsuppe mit Schwarzwurzel Chips

Zutaten für ca. 4 Portionen:

  • 500g Kartoffeln
  • 400g Pastinaken
  • 100g Knollensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 200ml Hafercuisine
  • 1 Stange Schwarzwurzel
  • 1 EL Kokosfett
  • Schnittlauch
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kartoffeln, Pastinaken, Sellerie und Zwiebel schälen und klein schneiden.
  2. Alles in den Topf geben und in 1 Liter Gemüsebrühe für ca. 15 – 20 Minuten gar kochen.
  3. Die Suppe vom Herd nehmen und fein pürieren.
  4. Hafer Cuisine dazu geben und noch einmal aufkochen lassen.
  5. Schwarzwurzel schälen (bitte Handschuhe anziehen sonst gibt es Verfärbungen) und fein hobeln.
  6. In einer Pfanne das Kokosfett schmelzen und die Schwarzwurzel – Chips darin knusprig braten.
  7. Die Suppe mit Schwarzwurzel – Chips, frischem Schnittlauch und buntem Pfeffer anrichten.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply Ab jetzt vegan - Wochenplaner: KW 1 - Ab jetzt vegan 12. Januar 2016 at 12:46

    […] Kartoffelsuppe mit Schwarzkohl – Chips […]

  • Reply Eileen Mo 18. Februar 2015 at 12:31

    Huhu,

    ich dachte gerade schon “Was ist Schwarzkohl ? ” (Siehe Überschrift)
    Aber ich denke du meintest Schwarzwurzel, oder ?
    Einfache Suppen sind auch genau mein Ding, kann man auch super eingefrieren und mit auf die Arbeit nehmen.

    Grüße
    Eileen

    • Reply Katharina 18. Februar 2015 at 12:34

      Haha, ja ich meine Schwarzwurzel :-) Danke für den Hinweis! Liebe Grüße, Katharina

  • Reply Johanna 17. Februar 2015 at 19:17

    Hach, klingt das lecker! Ich liebe Kartoffelsuppe und neue Rezepte sind immer gut. (;

    Liebe Grüße,

    Johanna

  • Artikel kommentieren