Rezepte

Vegane Spinat – Spätzle mit Pilzrahmsauce

11. Januar 2014

Vor meiner veganen Zeit habe ich gerne aus dem Kochbuch „Basic Cooking 2“ gekocht, welches einfache und leckere Rezepte zu bieten hat. Damit dieses und meine anderen nicht – veganen Kochbücher nicht sinnlos verstauben, stöbere ich immer noch gerne in ihnen, um Anregungen zu finden oder um einfach ein Rezept zu veganisieren. So gab es bei uns in den letzten Tagen diese leckeren Spinatspätzle, die eine gute Abwechslung zu Pasta, Kartoffeln & Co. sind:

Zutaten für ca. 3 Personen:

  • 150g Spinat, tiefgekühlt
  • 300g Mehl
  • 3 Ei – Ersatz (z.B. 3 EL Sojamehl + 6 EL Wasser)
  • Prise Salz
  • Prise Muskatnuss
  • frischer Pfeffer
  • 2 Hände voll frischer Pilze
  • 1 kleine Zwiebel
  • 200ml Hafersahne
  • Thymian
  • Öl zum Braten

Zubereitung:

  1. Spinat in einem Topf bei gemäßigter Hitze auftauen und anschließend mit 100ml kaltem Wasser mischen.
  2. In eine Rührschüssel kommt das Mehl, der Ei – Ersatz, Salz, Muskat und der Spinat. Alles gut mit einem Kochlöffel zu einem zähen Teig vermischen. (Falls es zu zäh sein sollte, etwas Wasser nachgießen oder bei zu flüssigem Teig etwas Mehl hinzufügen.)
  3. Während der Teig etwas ruht, können die Zwiebel und die Pilze klein geschnitten werden.
  4. Nun in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und Teigportionen mit Hilfe eines Spätzlehobels hineindrücken. Sobald die Spätzle oben schwimmen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen und kurz mit kalten Wasser abschrecken. So weiter verfahren, bis der komplette Teig verbraucht ist. (Zum Warmhalten können die Spätzle im warmen Backofen gelagert werden.)
  5. Die Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und die Pilze hinzufügen. Nachdem diese schön braun gebraten sind, die Hafersahne hineingießen und einmal aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.
  6. Die Spätzle mit der Soße vermischen und mit frischem Pfeffer servieren.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Das könnte Dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Reply Ab jetzt vegan - Wochenplaner: KW 4 - Ab jetzt vegan 1. Februar 2016 at 20:08

    […] Spinatspätzle mit veganer Pilzrahmsauce […]

  • Reply Jahresrückblick 2014: Januar bis Juni - Ab jetzt vegan 30. Dezember 2014 at 11:09

    […] Januar: Vegane Spinat – Spätzle mit Pilzrahmsauce […]

  • Reply Dominik 9. März 2014 at 17:04

    Witzige Farbe, schmeckt aber bestimmt gut. Ich verwende mittlerweile gar keine Ersatzprodukte für Sahne mehr, sondern koche meistens mit Cashewnüssen, die ich vorher im Mixer mit etwas Wasser püriert und mit etwas Agavendicksaft abgeschmeckt habe. Das dickt ähnlich ein wie Sahne, schmeckt hervorragend und man weiß immer was drin ist. Kannst du ja mal ausprobieren, hat in Kombi mit Pilzen immer super funktioniert.

    LG

    Dominik

  • Reply heike 19. Februar 2014 at 11:39

    schmecke so wie sie aussehen!!!!
    genial
    ich als alter Schwabe nehme ifür Spätzle immer das griffige Mehl oder gebe zum Dinkelmehl etwas Hartweizengries dazu… gibt den Biss.

    tolle Rezepte, tolle Seite…

  • Reply jane 26. Januar 2014 at 19:04

    Sieht pervers lecker aus!!! Must try!!!!!

  • Artikel kommentieren

    Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr Informationen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close